Ein super lockeres und saftiges Fladenbrot mit Knusperkruste - ideal zum dippen oder auch zum befüllen (z.B. für Döner).

Von außen knusprig, von innen weich – das perfekte Fladenbrot

Mit diesem genialen Fladenbrot Rezept kann man sich ein tolles Brot zum dippen und belegen backen. Es kann ganz leicht aufgeschnitten werden und wie ein Döner belegt/gefüllt werden. Und genau das haben wir auch gemacht.

Obwohl ich eigentlich nur ein wenig Brot mit Hummus dippen wollte, hatte Chris die Idee, etwas Hähnchenfleisch (von unseren eigenen Hähnchen) aus dem Tiefkühler zu nehmen und daraus Döner zu kredenzen. Und die Idee war gut! Es hat sich sehr gelohnt und der Hummus kam auch noch zum Einsatz.




Fladenbrot Rezept

Desirée
Ein super lockeres und saftiges Fladenbrot mit Knusperkruste – ideal zum dippen oder auch zum befüllen (z.B. für Döner).
No ratings yet
Teilen Like uns! Folge uns! Telegram Channel Telegram Group
Vorbereitung 10 Min.
Zubereitung 15 Min.
Ruhephase 1 Std. 15 Min.
Arbeitszeit 25 Min.
Gericht Beilage, Hauptspeise
Land & Region Europa
Portionen 1 Brot
Hinweis

Zutaten
  

Anleitung
 

  • Das Wasser und die Milch lauwarm erwärmen, dann den Zucker, sowie die Hefe drin auflösen und einige Minuten ruhen lassen.
  • In einer Rührschüssel Mehl, Olivenöl, Salz und die Hefe-Mischung geben, alles mit den Knethaken zu einem klebrigen Teig kneten, zudecken und an einem warmen Ort für 1 Stunde ruhen lassen.
  • Die Hände etwas einölen (damit man den klebrigen Teig leichter kneten kann), den Teig durchkneten und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und mit den Händen zu einem flachen großen Brot formen.
  • Den Teig für weitere 15 Minuten ruhen lassen, dann mit einem Finger mehrere Löcher hineindrücken und ein Eigelb mit etwas Öl vermengen und über das Brot pinseln. Dann die Sesamkörner und den Schwarzkümmel drüber verteilen.
  • Das Fladenbrot im vorgeheizten Backofen bei 220° C Ober-/Unterhitze für ca. 30 Minuten lassen. Für extra krosse Kruste ein Backblech nach unten geben und ca. 500 ml Wasser hinzugeben, sobald das Brot im Ofen ist. Sofort die Ofentür schließen und das Brot im Wasserdampf kross backen lassen.
Keyword Beilage, Beilagenbrot, Brot, Fladenbrot, gefülltesbrot
Rezept ausprobiert?Abonniere uns bei Instagram @kettlers_landleben und verlinke uns unter #kettlerslandleben!
Locker weiches Fladenbrot

Da wir es dieses Mal nicht ganz so knusprig haben wollten, haben wir auf den Wasserdampf verzichtet. Wir haben ein super fluffig weiches Fladenbrot erhalten, was sich super belegen ließ.

Den Hummus habe ich übrigens aus einer Dose Kichererbsen, 1 Esslöffel Tahin (Sesampaste), einen Spritzer Zitronensaft, etwas Salz, 2 Knoblauchzehen und Olivenöl kreiert. Alles in einem Mixer geben und dazu ein paar Jalapeños. Zum Schluss noch ein paar Jalapeños in Stücke geschnitten untermischen und mit ein paar Stücken und etwas Olivenöl garnieren.

Den gemischten Salat habe ich aus etwas Gurke, Tomate, Feta, Zwiebel, Petersilie und Zitronensaft gemacht. Alles in kleine Stücke geschnitten und zusammen vermengt.

Das Hähnchenfleisch habe ich ebenfalls in kleine Stücke geschnitten und mit Salz, Chili, Kreuzkümmel, Knoblauch, Paprika Edelsüß, Kräuter der Provence, etwas Curry und Sumach gewürzt/mariniert und in der Pfanne scharf angebraten.

Um den Döner zusammen zu bauen, habe ich das Fladenbrot geviertelt, aufgeschnitten (bis zum Rand) und mit Hummus bestrichen. Danach folgten Fleisch, Salat und Knoblauch-Kräuterquark (als Tzatziki Alternative: Quark, Knoblauch, Kräuter nach Geschmack, Salz & Pfeffer). Fertig war ein selbst gemachter Döner!

Christian meinte zu mir, dass es der beste Döner gewesen ist, den er je gegessen hat! Was für ein Kompliment! Da möchte man glatt noch einmal heiraten 🙂




Hinweis: Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.

Noch keine Kommentare vorhanden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bewerte dieses Rezept




Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

error

Enjoy this blog? Please spread the word :)