Ein herrlich süßer und saftiger Hefezopf mit Rosinen - ganz vegan!

In letzter Zeit essen wir gerne mal etwas süßes Gebäck wie z.B. Hefezopf oder Osterbrot. Entweder pur oder mit etwas Konfitüre. Da wir derzeit auf frischer Eier von unseren Hühnern verzichten müssen, weil sie in der Mauser sind und es draußen für sie zu kalt und dunkel ist, habe ich mich mal für eine andere Alternative entschieden.

So ist der Hefezopf vegan geworden, da ich auch direkt auf Butter und Kuhmilch verzichtet habe. Was soll ich sagen? Er schmeckt einfach super lecker und wird garantiert jedem schmecken, der ebenfalls gern mal etwas Süßes isst.

Unseren Hefezopf habe ich mit Rosinen gebacken, wer diese allerdings nicht mag, kann gern auch Hagelzucker als Topping verwenden oder ihn einfach pur backen.



Veganer Hefezopf

Desirée Kettler
Ein herrlich süßer und saftiger Hefezopf mit Rosinen – ganz vegan!
5 von 3 Bewertungen
Vorbereitung 10 Min.
Zubereitung 20 Min.
Ruhezeiten 2 Stdn. 30 Min.
Arbeitszeit 30 Min.
Gericht Brot, Süßes Brot
Land & Region Deutschland, Europa
Portionen 1 Portion
Hinweis

EQUIPMENT

Klicke auf das jeweilige Equipment für meine Produktempfehlung. (Affiliate-Links. Mehr dazu hier unter Datenschutz.)

ZUTATEN

Für den Teig

Nur nach Geschmack

  • 1 TL Zitronenabrieb (o. Aroma)

Für das Topping

Klicke auf die markierten Zutaten für meine Produktempfehlung. (Affiliate-Links. Mehr dazu hier unter Datenschutz.)

ANLEITUNG 

  • Zuerst sollte die Pflanzenbutter oder Margarine etwas in einem Topf erwärmt werden, damit sie schön flüssig ist und sich besser verarbeiten lässt.
  • Als Nächstes kann die Pflanzenmilch mit in dem Topf gegeben werden, sodass beides eine leicht warme Temperatur bekommt. Dann wird alles in eine Rührschüssel gegeben und die Hefe darin aufgelöst.
  • Nun die restlichen Zutaten wie Mehl, Salz, Zucker, Vanillezucker, Rosinen und Zitronenabrieb (o. Aroma) in die Rührschüssel geben und alles zu einem glatten Teig verkneten. Dabei am besten 10 Minuten lang den Teig kneten!
  • Den glatten Teig abgedeckt an einem warmen Ort für gute 2 Stunden ruhen lassen, bis er sich vom Volumen her verdoppelt hat.
  • Auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche den Teig kneten, in drei gleich große Teile aufteilen und diese jeweils zu gleich langen dünneren Rollen formen.
    Diese Rollen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen, oben zusammen drücken und etwas nach unten hin einknicken, dass sie nicht mehr aufgehen können.
    Dann mit den drei Strängen eine Art Zopf flechten und am unteren Ende ebenfalls wieder zusammen drücken und leicht nach unten hin umschlagen, sodass alles geschlossen bleibt.
  • Den Hefezopf abgedeckt für weitere 30 Minuten ruhen lassen, bis er noch einmal schön aufgegangen ist.
  • Den Zopf mit ca. 3 Esslöffel Pflanzenmilch bestreichen und im vorgeheizten Ofen bei 180° C Umluft für ca. 30 Minuten backen lassen.

Klicke auf die markierten Zeitangaben in der Anleitung um den Timer zu aktivieren.

Notizen

Tipp! Rosinen sind keine Pflicht ebenso wie der Hagelzucker. Entscheidet selbst was euch am besten schmeckt, auch bei der Margarine oder der Pflanzenmilch!
Keyword Hefezopf, Rosinenzopf, Vegan, Veganer Hefezopf
Share it! Like us! Tweet it!
Rezept bereits ausprobiert?Dann tagge mich doch auf Instagram unter @kettlers_landleben mit dem Hashtag #kettlerslandleben, damit ich dein Foto nicht verpasse!
Gefällt dir mein Rezept?Falls es dir gefällt und du es sogar ausprobiert hast, hinterlasse mir doch einen Kommentar! Dein Feedback motiviert mich und interessiert auch meine Leser, die das Rezept ebenfalls ausprobieren möchten.

Es ist erstaunlich, wie groß dieser Hefezopf geworden ist. Wir konnten ihm regelrecht beim aufgehen zuschauen und freuen uns umso mehr, dass wir von einmal backen so viel Gutes herausbekommen haben. Dazu ist es ein recht simples Rezept, welches wirklich nicht viel Aufwand benötigt, obwohl ich anfangs erst Angst hatte, dass es zu kompliziert wird.

Doch der Zopf ist schnell geflochten und der Rest erledigt sich schon fast von selbst, man braucht nur etwas Geduld und schon geht der Teig super auf und wird zu einem herrlich lockeren und saftigem süßen Brot.

Falls ihr euch nicht sicher seid, ob ihr das mit dem Flechten des Hefezopfes hinbekommt und ihr dennoch gern ein süßes Rosinenbrot essen wollt, dann haben wir für euch noch eine einfachere Variante: unser Osterbrot! Dieses Rezept ist ebenfalls recht simpel und das Brot schmeckt genauso gut.

Hier findet ihr unser Rezept dazu:

Unser Osterbrot



Hinweis: Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.

Noch keine Kommentare vorhanden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bewerte dieses Rezept




Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.



Neueste Beiträge



Über diese Website

Hallo und herzlich Willkommen auf unserer Seite 🥰

Wir sind Familie Kettler, eine kleine Familie die das Glück hat, auf einem alten Bauernhof, ländlich und idyllisch zu leben.

Wir sind Christian und Desirée und leben mit unseren Söhnen Yunis und Jo, neben einigen Tieren (hauptsächlich Geflügel) auf fast 4000 qm Grundstück.
Wir möchten euch gerne zeigen, wie schön das Leben auf dem Land sein kann, dass es aus viel Arbeit besteht und geben euch Anregungen und Inspirationen zu den Themen:

• Holzarbeiten
• Palettenmöbel für Haus & Garten
• Upcycling – aus alt mach schön
• Eigenanbau von Obst & Gemüse
• Geflügel
• leckeres & einfaches Essen inklusive Rezepte

Wir machen da weiter, wo unsere Großeltern aufgehört haben 💪🏻😌

Lasst euch von den einfachen Koch- & Backbeiträgen, tollen DIY-Projekten, Upcycling und alles rund um Haus und Garten inspirieren.

Wir wünschen euch viel Spaß auf unserer Seite 🤗



*Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen

error

Gefällt dir unser Blog? Dann teile ihn doch mit deinen Freunden!

Follow by Email
Pinterest
Pinterest
fb-share-icon
Instagram
%d Bloggern gefällt das: