fbpx

Ein anderes Toastbrot Rezept

Nachdem ich so begeistert von meinem letzten Toastbrot Rezept war, habe ich dieses mehrfach nach gebacken und jedes Mal Pech gehabt, dass es mir nicht gelungen ist. Ich bin regelrecht verzweifelt, weil es beim ersten Mal wunderbar geklappt hatte und die weiteren Male ging es einfach nicht auf und wollte nicht gar werden. Ich weiß auch leider nicht woran es gelegen haben könnte. Ich habe wirklich nichts anderes als sonst gemacht.

Nun gut. Dann muss eben ein anderes Rezept her. Ich backte dann ein normales Weißbrot und das war sehr lecker und ist mir auch gelungen, allerdings kam es nicht wirklich an ein Toastbrot heran. Dieses Mal habe ich ein Rezept ausprobiert, dass mehr nach Toast schmeckt, dennoch etwas fester ist, als übliches Toast, was wir sehr bevorzugen. Die Kruste ist nach dem Backen schön knusprig und das Innenleben wie weiches Toastbrot – auch vom Geschmack her.

Da ich mit diesem Rezept besser gefahren bin, dank mehr Flüssigkeit und noch längerem Ruhen, gebe ich euch dieses Rezept gerne weiter.

Rezept

Zutaten

  • 500 g Weizenmehl Typ 550 (o. 350 g Weizenmehl u. 150 g Vollkornmehl)
  • 300 ml Wasser
  • 50 ml Milch
  • 15 g Butter
  • 1/2 Würfel Hefe (o. 1 Pck. Trockenhefe)
  • 2 TL Zucker
  • 2 TL Salz

Zubereitung

  1. Das Wasser mit der Milch, der Butter und dem Zucker erwärmen, so dass die Butter schmilzt. Dann die Hefe dazu geben, auflösen lassen und etwas ruhen lassen.
  2. Das Mehl mit dem Salz in eine Rührschüssel geben, die Flüssigkeit drüber gießen und für einige Minuten zu einem glatten Teig kneten.
  3. Den Teig zugedeckt für eine gute Stunde gehen lassen.
  4. Den leicht aufgegangenen Teig noch mal mit ein wenig Mehl durchkneten und in eine (vorgefettete) Kastenform geben und für eine weitere Stunde abgedeckt ruhen lassen, bis er noch mal um einiges aufgegangen ist.
  5. Das Brot im vorgeheizten Backofen bei 220° C Ober-/Unterhitze (Umluft 200° C) für ca. 25 – 30 Minuten backen. Dabei kann das Brot auch für ca. 20 Minuten abgedeckt mit Backpapier oder Alufolie und erst für die letzten 5 – 10 Minuten ohne Abdeckung gebacken werde, damit es nicht all zu dunkel wird.
Das fertige Toastbrot

Mein Brot ist mir leider auseinander gegangen, da ich es in einer Silikonbackform gebacken habe. Eine Metallform wäre schon praktischer, damit das Brot seine Form behält. Ich hole das Brot nach der Hälfte der Backzeit aus seiner Form heraus und lasse es dann noch mal rundum kross backen.

Ich habe das Toastbrot auch nicht abgedeckt, sondern einfach so im Ofen (ohne Wasser) backen lassen.

Falls ihr eines unserer Toastbrote ausprobiert habt, dann lasst und doch mal ein Kommentar da und erzählt uns von euren Erfahrungen, ob alles geklappt hat, oder was ihr anders macht. Wir freuen uns auf euer Feedback!

Hier gehts zum Download des Rezeptes

Categories:

No responses yet

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Neueste Beiträge
Über diese Website

Hallo und herzlich Willkommen auf unserer Seite 🥰

Wir sind eine kleine Familie, die das Glück hat, auf einem kleinen, alten Bauernhof, ländlich und idyllisch zu leben.

Wir sind Christian und Desirée und leben mit unserem Sohn Yunis, Katze, Hund, Hühner und Enten auf fast 4000 qm Grundstück. Wir möchten euch gerne zeigen, wie schön das Leben auf dem Land sein kann, dass es aus viel Arbeit besteht und geben euch Anregungen und Inspirationen zu den Themen:

• Holzarbeiten
• Palettenmöbel für Haus & Garten
• Upcycling – aus alt mach schön
• Eigenanbau von Obst & Gemüse
• Geflügel
• leckeres & einfaches Essen • Rezeptideen

Wir machen da weiter, wo unsere Großeltern aufgehört haben 💪🏻😌

Lasst euch von den einfachen Koch- & Backbeiträgen inspirieren.

Es kann so viel Spaß machen, seine Liebsten zu verwöhnen und ihnen Gutes zu tun.

Somit wünschen wir euch viel Spaß auf unserer Seite 🤗

Fladenbrot Rezept - Mit diesem einfachen Rezept braucht ihr nie wieder fertiges Fladenbrot kaufen. Ihr könnt es ganz einfach selbst backen und bekommt das leckerste Fladenbrot überhaupt!
Mediterranes Zwiebel-Speckbrot - Eine geniale Kombination aus Zwiebeln und Speck, mit etwas Parmesan und mediterranen Kräutern, lassen dieses Brot zum absoluten Highlight werden.
Streuselkuchen mit Vanillepudding - Dieser Streuselkuchen bekommt dank Vanillepudding einen wundervollen Geschmack und schmeckt alles andere als trocken und langweilig!
Unser Winterwunderland - Auf einmal hatten wir im Flachland so viel Schnee und Minusgrade die an Sibirien erinnerten. In diesem Beitrag erfahrt ihr, wie wir die kalten Tage auf unserem kleinen Bauernhof überstanden haben. Dazu gibt es ein paar hübsche Winterbilder von unserem Hof.
Knoblauchpaste - Mit dieser tollen Paste macht ihr euren Knoblauch haltbar und könnt ihn jederzeit einfach für eure Gerichte verwenden.
Paprika Brot (mit Ajvar) - Dieses Dinkel-Vollkornbrot mit Paprika und Ajvar schmeckt aromatisch lecker und hat zudem noch eine tolle Farbe!
Tabuthema Depression - Was Depressionen sind, welche Ursache und Symptome sie aufweisen und wie ich selbst jahrelang unter ihnen litt, erfahrt ihr alles hier!
Taboulé mit Falafel und Hummus - Dieses vegane Gericht ist so gesund und irre lecker zugleich, das sollten selbst Fleischliebhaber probieren! Hier bekommt ihr nicht nur ein tolles Rezept, sondern erfahrt, was Taboulé ist und woher es kommt.
Toastbrot Rezept - Dieses Toastbrot muss zwar etwas länger ruhen, wird dafür aber umso luftiger und leckerer. Es ist von außen kross und von innen schön weich mit dem typischen Toast Geschmack.
Pizza Vollkornbrot - Wenn ihr Lust auf außergewöhnliches Brot mit Pizza Geschmack habt, solltet ihr unbedingt unser Rezept zu diesem genialen Pizza Brot ausprobieren. Es ist ein Vollkornmischbrot im Pizzastyle.

Kettlers Landleben
Bleibt auf dem Laufenden über neue Rezepte oder Blogeinträge. Abonniert uns einfach und wir halten euch auf dem Laufenden!

*Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen