Go Back Email Link
+ servings
Rezept drucken
5 von 4 Bewertungen

Hähnchen in Weißwein-Safransoße mit Zitrone

Hähnchengeschnetzeltes in einer leckeren Weißwein-Sahnesoße mit Zucchini, Paprika, Safran und Zitrone. Dazu Basmati Reis.
Vorbereitungszeit15 Min.
Zubereitungszeit25 Min.
Arbeitszeit40 Min.
Gericht: Hauptgericht
Land & Region: Deutschland
Hinweis: enthält Alkohol, enthält Geflügel, enthält Milchprodukte
Portionen: 4 Portionen
Autor: Desirée Kettler

Equipment

Zutaten

Anleitung

  • Zuerst Hähnchenbrust in feine Streifen schneiden, dann die Zucchini und Paprika waschen und in kleine Stücke schneiden. Die Zwiebel und den Knoblauch schälen und beides ebenfalls in kleine Würfel schneiden. Die Zitrone waschen und zur Hälfte die Schale reiben.
  • Das Hähnchenfleisch in etwas Olivneöl in einer Pfanne scharf anbraten, mit Salz, Pfeffer, Paprika und Kurkuma würzen. Dann die restlichen Zutaten wie Zwiebel, Knoblauch, Zucchini und Paprika hinzugeben. Alles zusammen für ca. 5 Minuten schmoren lassen.
  • Den Basmati Reis waschen, in einem Topf mit dem Wasser geben und etwas salzen. Zuerst aufkochen und dann bei kleinster Flamme köcheln lassen, bis der Reis kein Wasser mehr enthält.
  • Die Hähnchengemüsepfanne mit etwas Weißwein ablöschen und für ca. 5 Minuten köcheln lassen. Dann die Sahne und Milch, sowie Safran und den Abrieb einer halben Zitrone hinzugeben. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. (Bei Verwendung der Zitronenpaste nicht mehr so viel nachsalzen!)
  • Die Soße für weitere 10 Minuten köcheln lassen und in der Zwischenzeit die Speisestärke in etwas Wasser auflösen und aufgelöst (flüssig) in die Soße hinein rühren, damit diese andickt.
  • Nachdem die Soße etwas angedickt ist, kann auch schon alles serviert werden. Dazu den Basmati Reis auf einen tiefen Teller geben und die Hähnchensoße drüber geben - fertig!

Notizen

Tipp! Statt Sahne kann man auch einfach nur Milch, Kokosmilch oder Sahneersatz verwenden. Statt Zitronenabrieb kann man einen Teelöffel Zitronenpaste verwenden!