Einfache und leckere Vanillekipferl - ein Must Have zur Weihnachtszeit!
0
(0)

Einfache Vanillekipferl

Mit diesem einfachen Vanillekipferl Rezept, kann man wunderbar die Weihnachtszeit einläuten. Denn dieser Klassiker darf zur festlichen Zeit einfach nicht fehlen.

Mit unserem Rezept gelingen die Kipferl garantiert und werden nicht zu platt!



Vanillekipferl

Desirée
Einfache und leckere Vanillekipferl – ein Must Have zur Weihnachtszeit!
5 von 1 Bewertung
Vorbereitung 10 Min.
Zubereitung 15 Min.
Backzeit 13 Min.
Arbeitszeit 25 Min.
Gericht Kekse
Land & Region Deutschland, Europa
Portionen 1 Portion
Hinweis
Klicke auf das jeweilige Equipment für meine Produktempfehlung. (Affiliate-Links. Mehr dazu hier unter Datenschutz.)

ZUTATEN

Für den Teig

Zum bestreuen

Klicke auf die markierten Zutaten für meine Produktempfehlung. (Affiliate-Links. Mehr dazu hier unter Datenschutz.)

ANLEITUNG 

  • Mehl, Zucker, 1 Päckchen Vanillezucker, ein Ei und ein wenig Backpulver in eine Rührschüssel geben.
  • Die Butter (kalt) in Würfel hinzugeben und mit einem Knethaken verkneten.
  • Am besten mit der Hand weiter kneten, bis man einen festen, glatten Teig erhält.
  • Den Teig zu einer Kugel formen und für 30 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen. (Damit man ihn besser formen kann!)
  • Nun jeweils eine Walnussgroße Menge entnehmen und mit beiden Händen eine Rolle formen, die dann leicht zu Hörnchen gebogen werden.
  • Die kleinen Hörnchen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech mit genügend Abstand verteilen.
  • Die Vanillekipferl im vorgeheizten Ofen bei 200° C Ober-/Unterhitze für ca. 13 Minuten backen. Wenn die Ecken leicht braun werden, sind sie fertig!
  • Nachdem die Vanillekipferl leicht abgekühlt sind, wird der Puderzucker mit dem Vanillezucker gemischt und die Plätzchen darin beidseitig gewälzt.

Klicke auf die markierten Zeitangaben in der Anleitung um den Timer zu aktivieren.

Notizen

Tipp! Wer mag, kann auch auf die Mandeln verzichten und fügt stattdessen ein wenig mehr Mehl hinzu.
Keyword Kekese, Marmeladenplätzchen, Vanillacookies, Vanillekipferl
Share it! Like us! Tweet it! Telegram
Rezept bereits ausprobiert?Dann tagge mich doch auf Instagram unter @kettlers_landleben mit dem Hashtag #kettlerslandleben, damit ich dein Foto nicht verpasse!
Gefällt dir mein Rezept?Falls es dir gefällt und du es sogar ausprobiert hast, hinterlasse mir doch einen Kommentar! Dein Feedback motiviert mich und interessiert auch meine Leser, die das Rezept ebenfalls ausprobieren möchten.

Viele wunderten sich bei meinem Rezept über das Backpulver. Dazu kann ich euch nur sagen, dass ich schon einige Rezepte ausprobiert habe und mir die Kipferl oft nicht gelungen sind.

Sie sind meistens sehr platt geworden und haben sehr trocken geschmeckt. Mit dem bisschen Backpulver, sind meine Kipferl schön dick geblieben und dazu sogar noch fluffig. Und so liebe ich sie.

Wir backen die Vanillekipferl gern ohne die Mandeln, weil sie uns so am besten schmecken. Ihr könnt sie ja einmal mit Mandeln und einmal ohne Mandeln backen und dann probieren, welche Sorte euch am besten schmeckt!

Auf dem linken Bild sieht man eher etwas plattere Vanillekipferl, wo ich noch kein Backpulver hinzugefügt hatte. Zudem habe ich bei ihnen ein Mandelaroma verwendet, was mir persönlich gar nicht geschmeckt hat.

Und da ich leider kein Geduldsmensch bin, werden meine Kipferl niemals einen Schönheitswettbewerb gewinnen! Aber das macht uns gar nichts aus, da sie dennoch einfach sehr lecker schmecken.



Hinweis: Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.

Wie gefällt dir dieser Beitrag?

Klicke auf die Herzen um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Anzahl Bewertungen: 0

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Es tut uns leid, dass dir dieser Beitrag nicht gefallen hat!

Lasse uns diesen Beitrag verbessern!

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?

Noch keine Kommentare vorhanden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bewerte dieses Rezept




Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

error

Enjoy this blog? Please spread the word :)