Hier stellen wir euch mal unsere Katze Kincka vor. Sie ist mittlerweile die Einzige, die uns noch geblieben ist. Unsere Senioren Mausi und Micky haben sich beide dieses Jahr von uns verabschiedet und sind über die Regenbogenbrücke gegangen. Aber sie hatten beide ein sehr erfülltes, schönes Katzenleben.

Kincka ist eigentlich eine reine Wohnungskatze, doch seitdem sie mit mir auf´s Land gezogen ist, will sie jeden Tag nach draußen und fängt fleißig Mäuse. Abends kommt sie immer noch zu uns ins Haus und an den kalten Tagen wärmt sie sich dann vorm Kamin auf. Meist liegt sie abends auf meinem Schoß, aber nur, wenn ich die Kuscheldecke über meine Beine liegen habe.

Oft kommt sie auch noch zu mir ins Bett, wobei ich sagen muss, dass ich Allergiker bin – zwar gegen Hausstaubmilben, aber das staubige Fell der Katze lässt mich mittlerweile auch immer mehr niesen. Daher haben mein Mann und ich uns schon gesagt, dass die nächste Katze nur noch eine reine Hofkatze wird, genauso wie es einst die Mausi war.

Mausi war die Katze von Christian und hat ihm 12 Jahre lang gute Dienste erwiesen. Sie hat jeden Tag die Hühner vor Ratten beschützt und auch Mäuse gefangen. Sie hatte bei uns genügend trockene Schlafplätze, wo sie immer vor alles geschützt war. Doch dieses Jahr (2020) hat sie es dann nicht mehr geschafft. Sie ist einfach friedlich eingeschlafen.

Jetzt nimmt Kincka immer mehr den Platz von Mausi ein und gibt ihr Bestes in Sachen Mäusejagd. Gar nicht so einfach, als eigentliche Wohnungskatze, wenn man die meiste Zeit nur im warmen Haus schlafen will. 😸



Categories:

Tags:

Noch keine Kommentare vorhanden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

error

Enjoy this blog? Please spread the word :)