Ein deftiger Bauerntopf mit vielen tollen Zutaten - ideal an kalten Tagen!
0
(0)

Deftiger Eintopf mit vielen tollen Zutaten

Manchmal muss es einfach ein deftiger Bauerntopf sein. Ein Topf voller leckerer Zutaten – ideal an kalten Tagen.

Bei unserem Bauerntopf, den ich (mal wieder) frei nach Schnauze kreiert habe, schmeckt man so viele Zutaten heraus, dass man eine regelrechte Geschmacksexplosion im Mund erlebt. Das Hackfleisch ist kräftig im Geschmack, die Kartoffeln sättigend und das fruchtige von den Tomaten und der Paprika geben dem ganzen Gericht eine süß-säuerliche Note.

Diesen Eintopf kann man auch gut draußen in einem Dutch Oven zubereiten. Wie herrlich das ist, wenn man im kalten Freien ist und ein Schälchen von diesem köstlich schmeckenden und wärmenden Eintopf in den Händen hält.



Bauerntopf

Desirée
Ein deftiger Bauerntopf mit vielen tollen Zutaten – ideal an kalten Tagen!
5 von 1 Bewertung
Vorbereitung 15 Min.
Zubereitung 30 Min.
Arbeitszeit 45 Min.
Gericht Hauptspeise
Land & Region Deutschland, Europa
Portionen 3 Personen
Hinweis

EQUIPMENT

Klicke auf das jeweilige Equipment für meine Produktempfehlung. (Affiliate-Links. Mehr dazu hier unter Datenschutz.)

ZUTATEN

Klicke auf die markierten Zutaten für meine Produktempfehlung. (Affiliate-Links. Mehr dazu hier unter Datenschutz.)

ANLEITUNG 

  • Kartoffeln schälen und in kleine Stücke schneiden.
  • Paprika und junge Maiskolben in Mundgerechte Stücke, die Karotten in dünne Scheiben und die Zwiebel in kleine Würfel schneiden.
  • Frischen Ingwer reiben, Knoblauch in Stücke oder dünne Scheiben schneiden
  • In einem großen Topf die Zwiebel und den Knoblauch andünsten, dann das Hackfleisch hinzugeben und anbraten.
  • Das Hackfleisch im Topf noch einmal mit einem Pfannenwender (o.ä.) zerkleinern und mit Salz, Pfeffer, Kreuzkümmel, Kurkuma und den verschiedenen Paprika Pulvern würzen.
  • Tomatenmark mit unter das Hackfleisch mischen und alles mit Rotwein ablöschen.
  • Kartoffeln und Karotten hinzugeben und mit anschmoren.
  • Danach die restlichen Zutaten hinein geben: Tomatenstücke aus der Dose, passierte Tomaten, Mini Maiskolben und die Paprika und etwas Brühe oder Gemüsepaste. Dazu alles mit Salz und Pfeffer würzen.
  • Den Eintopf für 30 Minuten oder länger bei niedriger Stufe köcheln lassen.
  • Ein letztes Mal den Eintopf abschmecken, ob noch nach gewürzt werden muss und wenn die Kartoffeln gar sind, kann auch schon serviert werden.

Klicke auf die markierten Zeitangaben in der Anleitung um den Timer zu aktivieren.

Keyword Bauerntopf, Eintopf, Onepot
Share it! Like us! Tweet it! Telegram
Rezept bereits ausprobiert?Dann tagge mich doch auf Instagram unter @kettlers_landleben mit dem Hashtag #kettlerslandleben, damit ich dein Foto nicht verpasse!
Gefällt dir mein Rezept?Falls es dir gefällt und du es sogar ausprobiert hast, hinterlasse mir doch einen Kommentar! Dein Feedback motiviert mich und interessiert auch meine Leser, die das Rezept ebenfalls ausprobieren möchten.

Beim Kochen werdet ihr von vielen tollen Gerüchen übermannt, wenn man den Ingwer hinein hobelt und der Kreuzkümmel sich entfaltet. Oder wenn man das Fleisch mit dem Rotwein ablöscht. Einfach nur himmlisch, wie das duftet. Und so herrlich wie es riecht, so lecker schmeckt dieser schnelle und einfache Eintopf auch.

Am nächsten Tag dürfte dann alles ordentlich durchgezogen sein und noch besser schmecken.

Bauerntopf

Onepot Gerichte (Eintöpfe) sind immer praktisch: meistens schnell gekocht, alles in einem Topf, nicht viel Aufwand, super lecker und meist für zwei Tage. Gerade zur kalten Jahreszeit, kommen Eintöpfe immer gut an und wärmen uns von innen. Sie tun uns gut und geben uns Kraft, damit wir gestärkt durch die kalte Jahreszeit kommen.

Ihr habt Lust auf einen weiteren tollen Eintopf mit vielen leckeren Zutaten? Dann schaut euch doch mal unseren bunten Bohneneintopf an:

Unser bunter Bohneneintopf



Hinweis: Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.

Wie gefällt dir dieser Beitrag?

Klicke auf die Herzen um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Anzahl Bewertungen: 0

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Es tut uns leid, dass dir dieser Beitrag nicht gefallen hat!

Lasse uns diesen Beitrag verbessern!

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?

Noch keine Kommentare vorhanden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bewerte dieses Rezept




Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

error

Enjoy this blog? Please spread the word :)